Biozidprodukte – zur Kontrolle der Mikrobiologie im Kühlwasser

In der Industrie und Abwasserwirtschaft sind Biozide als wirksames Desinfektionsmittel für Wasser führende Systeme nicht mehr wegzudenken. Um die Mikrobiologie im Wasser dauerhaft kontrollieren zu können und die Bildung von Belägen soweit wie möglich zu vermeiden, werden Biozide angewendet. Innowac bietet eine Vielfalt von Konzepten zum Anlagenschutz, bei denen je nach Notwendigkeit ein Biozid oder mehrere hochwirksame Biozidprodukte eingesetzt werden.

Durch die häufigere Wiederverwendung des Kreislaufwassers in Wasser führenden Systeme erhöht sich die Verweildauer des Wassers im System. Zur Vermeidung unerwünschter Verkeimungen und Verunreinigungen wird der Einsatz wirksamer Desinfektionsmittel notwendig. Denn durch Verdunstungen und andere Wasserreduktionen entsteht eine sogenannte Eindickung und der Salzgehalt des Wassers steigt. So entwickeln sich ideale Bedingungen für die Bildung mikrobiologischer Beläge.

Biozidprodukte sind mehr als ein Desinfektionsmittel

Um die Wasserqualität zu optimieren, sind daher in der Wasseraufbereitung nicht nur Härtstabilisatoren, Dispergatoren und Korrosionsinhibitoren notwendig, sondern auch Biozidprodukte. Nur so kann die mikrobiologische Aktivität im Kühlwasser effektiv kontrolliert werden.

Zur Konditionierung von Kühl-, Anlagen- und Trinkwasser bietet Innowac ein breites Programm hochwirksamer Biozidprodukte ebenso wie zur Abwasseraufbereitung bei der Wiederverwendung als Anlagenwasser und der AOX-Reduzierung von Ab- und Kühlwasser, damit die Bildung von sogenannten adsorbierbaren organisch gebundenen Halogenen vermieden wird.

Das Innowac Biozid Programm

Unsere Biozidprodukte dienen der effektiven Bekämpfung sowie der Verhinderung und Kontrolle von Mikrobiologie in Wasser führenden Systemen oder belasteten Kühl- und Brauchwassersystemen. Das Wirkspektrum erstreckt sich auf Keime, Schleimbilder, Algen, Pilze sowie jegliche Art von aeroben und anaeroben Bakterien.

  • organische Biozide
  • auf Chlor basierende Biozide
  • auf Brom basierende Biozide
  • Ozonanlagen
  • Chlordioxidanlagen (Innowac DiOxide)
  • auf BCDMH basierende Biozide
  • Breitbandbiozide

Das mikrobiologische Wachstum wird z. B. durch die oxidierende Wirkung einiger unserer Biozide nachhaltig bekämpft. Durch die Kombination mit Disperagatoren in einigen unserer Produkte, kann das spezifische Biozid selbst in starke, bereits vorhandene mikrobiologische Beläge eindringen, diese abtöten und entfernen. Die Werkstoffoberflächen werden sauber und belagfrei gehalten.

Beim Umgang mit Bioziden sollte der Kontakt mit Augen, Schleimhäuten und der Haut vermieden werden, um Reizungen zu vermeiden. Daher sollten Schutzhandschuhe und Schutzbrillen getragen werden und alle weiteren Vorgaben zur Arbeitssicherheit berücksichtigt werden.

Biozidprodukte, Beratung und MSR-Technik

Unserer Produkte können je nach individuellen Anforderungen in konzentrierter Form als Stoß- oder auch Schockdosierung sowie als kontinuierliche Dauerdosierung eingesetzt werden. Die Dosiermengen sind direkt abhängig von Art und Menge der vorhandenen Beläge, Nährstoffangebot, Temperatur, Verweilzeit und anderem. Die exakt benötigten Dosiermengen und Dosierintervalle werden systemspezifisch von unserem Beratungsingenieur ermittelt.

Die kontinuierliche Wasserbehandlung bietet die beste Kontrolle der Mikrobiologie. Daher bieten wir Ihnen nicht nur wirksame Biozide und Desinfektionsmittel, sondern auch effiziente MSR-Technik zur nachhaltigen Hygieneüberwachung. Mit unserer Mess-, Regel-, Lager- und Dosiertechnik können Sie die Wasserqualität in Ihren Wasser führenden Systemen dauerhaft optimieren. Sie profitieren so von einem ökonomischen und hygienischen Betrieb Ihrer Wassersysteme. Innowac bietet Ihnen die komplette chemische Konditionierung, die analytische Überwachung sowie die Ausstattung und Betreuung der benötigten Mess-, Regel-, Lager- und Dosiertechnik alles aus einer fachmännischen Hand. Unsere Außendienstingenieure kümmern sich um Planung, Installation und Inbetriebnahme ebenso wie um Wartung und Pflege der Anlagen. Wir beraten Sie gerne und erstellen Ihnen ein individuelles Behandlungskonzept. So können Sie sehen, welche Biozidprodukte, Desinfektionsmittel und Kontrolltechnik für Ihre Wasseraufbereitung unter wirtschaftlichen und ökologischen Gesichtspunkten sinnvoll sind.

Biozid – Zulassung und Einsatz durch Verordnung geregelt

Jedes einzelne Biozid wird einer bestimmten Produktart zugeordnet. Die Zulassung und Verwendung von Bioziden sind in Deutschland durch europäische Rechtsvorschriften und das Chemikaliengesetz (ChemG) geregelt. Die sogenannte Biozid Verordnung (Verordnung (EU) 528/2012 des Europäischen Parlaments und des Rates über die Bereitstellung auf dem Markt und die Verwendung von Biozidprodukten) gilt europaweit seit dem 1. September 2013. Sie löst die zuvor gültige Biozidrichtline (RL 98/8/EG) ab. Biozide dürfen nur verwendet werden, wenn sie zuvor geprüft und auf die Unionsliste genehmigter Wirkstoffe aufgenommen wurden.

In einem zweiten Schritt kann dann die Zulassung des geprüften Biozids in den Mitgliedsstaaten der EU beantragt werden. Neben den Kriterien die Biozide europaweit erfüllen müssen, müssen auch die Regeln der jeweils gültigen nationalen Verordnung berücksichtigt werden wie zum Beispiel in Deutschland die Biozid Zulassungs Verordnung (ChemBiozidZulV), das Chemikaliengesetz (ChemG) oder die Verordnung zur Meldung der Biozidprodukte nach dem Chemikaliengesetz (Biozid Melde Verordnung ChemBiozidMeldeV). Eine weitere Voraussetzung für die Zulassung ist die Umweltrisikobewertung des Umweltbundesamtes.

Einteilung von Biozidprodukten in Anwendungsgruppen

Ein Biozid ist eine Substanz oder ein chemisches Produkt, das schädliche Organismen bekämpft oder zerstört. Im Bereich der Wasseraufbereitung sind das Mikroorganismen wie Bakterien, Algen, Viren oder Pilze. Biozide können aber auch in anderen Bereichen gegen Schädlinge wie Insekten, Ratten oder Mäuse eingesetzt werden. Nach der Art ihres Einsatzes wird jedes Biozid in eine von vier Hauptgruppen mit insgesamt 22 Produktarten eingeordnet (Grundlage Anhang V der Biozid Verordnung (EU) Nr. 528/2012):

  • bei der regelmäßigen Probenahme und der Analyse durch ein Fachlabor
  • mit fachlicher Begleitung und weiteren mikrobiologischen Untersuchungen
  • bei der Entwicklung von Notfallkonzepten und der Einleitung schneller Gegenmaßnahmen bei erhöhter Konzentration von Legionellen
  • bei der Installation effizienter MSR-Technik zur dauerhaften Hygieneüberwachung
  • Produktart 1: Produkte für die menschliche Hygiene
  • Produktart 2: Desinfektionsmittel und Algenbekämpfungsmittel
  • Produktart 3: Produkte für die Hygiene im Veterinärbereich
  • Produktart 4: Desinfektionsmittel für den Lebens- und Futtermittelbereich
  • Produktart 5: Trinkwasserdesinfektionsmittel
  • Produktart 6: Schutzmittel für Produkte während der Lagerung (Topfkonservierungsmittel)
  • Produktart 7: Beschichtungsschutzmittel
  • Produktart 8: Holzschutzmittel
  • Produktart 9: Schutzmittel für Fasern, Leder, Gummi und polymerisierte Materialien
  • Produktart 10: Schutzmittel für Baumaterialien
  • Produktart 11: Schutzmittel für Flüssigkeiten in Kühl- und Verfahrenssystemen
  • Produktart 12: Schleimbekämpfungsmittel
  • Produktart 13: Schutzmittel für Bearbeitungs- und Schneideflüssigkeiten
  • Produktart 14: Produkte zur Bekämpfung von Mäusen, Ratten und anderen Nagetieren (Rodentizide)
  • Produktart 15: Vogelbekämpfungsmittel (Avizide)
  • Produktart 16: Bekämpfungsmittel gegen Mollusken und Würmer (Molluskizide) und Produkte gegen andere Wirbellose.
  • Produktart 17: Fischbekämpfungsmittel (Piscizide)
  • Produktart 18: Produkte zur Bekämpfung von Gliedertieren (z. B. Insekten (Insektizide), Spinnentiere (Akarizide) und Schalentiere)
  • Produktart 19: Vergrämungsmittel (Repellenzien) und Lockmittel
  • Produktart 20: Produkte gegen sonstige Wirbeltiere
  • Produktart 21: Antifouling-Produkte
  • Produktart 22: Flüssigkeiten für Einbalsamierung und Taxidermie

 

Innovative Wasserchemie – die Biozidprodukte von Innowac

Neben individuellen Behandlungskonzepten zur mikrobiologischen Kontrolle Ihrer Wasser führenden Systeme unterstützen wir Betreiber von Rückkühlanlagen auch bei der Umsetzung der VDI-Richtlinie 2047 Blatt 2 und anderer Verordnungen. Wir bewerten die hygienischen Risiken Ihrer Wasserkreislaufsysteme und erstellen gemeinsam mit Ihren Hygieneexperten umfassende Gefährdungsanalysen. Darüber hinaus entwickeln wir bei Bedarf konkrete Maßnahmenpläne mit schnell wirksamen Desinfektionsmitteln bei Grenzwertüberschreitungen, führen Kühlwasserkontrolle durch und schulen Ihre internen und externen Mitarbeiter.

Die kontinuierliche Wasserbehandlung ist die Voraussetzung für einen ökologischen und ökonomischen Betrieb von Wasser führenden Kühlsystemen. Innowac entwickelt innovative Konzepte für Wasserchemie. Wir bieten Ihnen die komplette Konditionierung und Überwachung der Mikrobiologie sowie die Ausstattung und Betreuung der benötigten Mess-, Regel-, Lager- und Dosiertechnik – alles aus einer fachmännischen Hand. Gerne unterstützen wir Sie bei der Entwicklung von Maßnahmenplänen zur Wasserkonditionierung und begleiten auch die Umsetzung. Gerne stehen wir Ihnen mit unserer Erfahrung zu Seite. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie!

Kontakt aufnehmen>>

Sprechen Sie uns an!

wir bieten Ihnen kompetente Unterstützung aus einer Hand!

Kontakt aufnehmen>>